Losung für Dienstag, 28. April 2020: „So richtet nun euer Herz und euren Sinn darauf, den HERRN, euren Gott, zu suchen.“ (1. Chronik 22,19)

Woran du dein Herz hängst, das ist dein Gott – so hat Martin Luther formuliert. Setze ich diese Maßstab ab, so finde ich so manche Götter in unserer Gesellschaft. Derzeit streiten sich der langjährige Hauptgott „Wirtschaft“ mit dem Newcomer-Gott „Gesundheit“ um die Vorherrschaft. Wem soll alles untergeordnet und geopfert werden?

Wie befreiend ist es da für mich, Herz und Sinn auf den zu wenden, der mein Leben geschaffen hat und täglich erhält. Was alles im Leben „kein Gewinn“ hat, fasst Luther in „Ein feste Burg“ (4.Str.) zusammen. Alles nicht unwichtig, aber eben kein Gott, ohne den mein Leben keinen Sinn mehr hat.